Servicenummern für Österreich und Deutschland

0800

Servicenummern in Oesterreich

Welche Servicenummer gibt es in Österreich?

Servicenummern in Oesterreich

Beginnen wir mit dem 0800 FREECALL.

Die 0800-Rufnummer ist besonders für Unternehmen geeignet, die mithilfe von besonderen Supportformen neue Kunden anwerben wollen. Der große Vorteil der 0800-Nummern besteht darin, dass das unter dieser Nummer geführte Unternehmen stets sämtliche Telefonkosten bezahlt. Daher hat die o800 Nummer eine zusätzliche Attraktivität bei den Anrufern und Neukunden zugleic: Statistisch gesehen ist deren Anzahl nämlich um rund 25% höher als bei Rufnummern ohne der 0800. Damit die Kostenübernahme für das Unternehmen auch keine heikle Angelegenheit wird, stehen sehr genaue Statistiken zur Verfügung, die die einzelnen Gesprächshaltezeiten und vieles mehr aufzeichnen.

0901 bezahlen pro Anruf

Wenn ein Anrufer mit 0901 anrufen kann, so muss er keine explodierenden Kosten bei langen Gesprächen befürchten, da in diesem Fall nicht pro Minute, sondern nur pro Anruf berechnet wird – unabhängig von der Gesprächszeit. Es gilt also ein vorher festgelegter Fixbetrag, der den Vorteil hat, dass Unternehmen ihre Services sauber verrechnen können. Sehr vorteilhaft ist dies in Situationen, in denen vor allem Massenanrufe zu erwarten sind, wie etwa bei Telefongewinnspielen oder dem Tele-Voting. So viele, kurze Anrufe würden sich da nämlich weniger rentieren, würde nach der Zeit und nicht nach dem Anruf selbst abgerechnet.

 

Servicenummern in Oesterreich beantragen

 

0900 Mehrwertnummer – der Klassiker in Österreich

Diese Nummer ist die bekannteste aller Servicerufnummern. Denn hier ist Zeit tatsächlich Geld: Für jede gesprochene Minute wird zugunsten des Unternehmers oder der Privatperson unter der 0900 abgerechnet. Dabei stehen unterschiedliche Tarife fest, die die Höhe der Minutenabrechnung regeln. Empfehlenswert ist die 0900 immer bei einem Service mit langen Gesprächszeiten, also zum Beispiel eine Telefonberatung oder ein Tele-Horoskop.

0930 Erotiknummer

Für alle Arten von Erotikdiensten gibt es in Österreich die 0930 Mehrwertnummer. Diese beinhaltet sämtliche Telefondienste, die in irgendeiner Form mit Erwachsenenunterhaltung zu tun haben, also zum Beispiel Sex-, Flirt-, Dating- und Kontakt-Hotlines. Genau wie bei der 0900 gilt auch hier: Der Anrufer zahlt für sämtliche Minuten, die das Telefongespräch dauert. Daher lohnt es sich auch bei der 0930, möglichst lange Telefonate zu führen. Unterschiedliche Tarife stehen ebenfalls zur Verfügung.

 

Servicenummern in Oesterreich einrichten

 

0810/0820 Nummern – Shared Nummern

Die Servicerufnummern 0810 und 0820 dienen dazu, ein Unternehmen in ganz Österreich besser erreichbar zu machen. Der Vorteil dieser Nummern ist der, dass sie eine einheitliche Vorwahl im ganzen Land anbieten, ohne lästiges Recherchieren. Hinzu kommt außerdem, dass Kunden nur maximal 10 Cent pro Minute zahlen, während das Unternehmen für die jeweiligen Restkosten aufkommt – genauere Bestimmungen regeln die Tarife. So wird eine besonders kundenfreundliche Verbindung geschaffen, die sich für Bestell- und Servicehotlines am besten eignet. Anrufer außerhalb von Österreich zahlen übrigens maximal 20 Cent die Minute.

Schreibe einen Kommentar