Servicenummern für Österreich und Deutschland

0800

appointmed Wien

appointmed Wien wächst

 

appointmed: das Wiener Start-up wird international

Das Geschäftsmodell von appointmed, einem Start-up aus Wien, basiert auf einer intelligenten Patientenverwaltung, die auf Gesundheitszentren und Arztpraxen zugeschnitten ist. Diese Software ist inzwischen auch international erhältlich, mittlerweile sogar im Iran.

Nach wie vor gibt es Arztpraxen, die noch auf ihre analoge Patientenverwaltung setzen, die sie sich in Jahrzehnten aufgebaut haben. Das bedeutet für die Mitarbeiter einen erheblichen Mehraufwand, weil sie stets die richtige Patientenakte aus einem riesigen Berg an Karteimappen suchen müssen. Oder es wird auf veralteten Computersystemen gearbeitet, auf denen die gewünschten Daten vielleicht gerade nicht abgerufen werden können.

 

appointmed Wien startet durch

 

Genau damit machen die Gründer des Start-ups appointmed mit ihrem gleichnamigen Unternehmen Schluss. Hierbei handelt es sich um eine Praxissoftware, mit der sich alle gewünschten Daten leicht auffinden lassen und die vor allem benutzerfreundlich ist. Der Grund: Das appointmed-System lässt sich intuitiv bedienen und macht die intelligente Verwaltung der Termine möglich. Zudem können mehrere Anwender gleichzeitig auf dieses Programm zugreifen.

Das Programm enthält eine verschlüsselte Patientenakte, in der sich sämtliche Befunde sowie der Behandlungsverlauf befinden. Ferner ist es möglich, dass die Patienten an ihre nächsten Termine erinnert werden. Ein eigenes Verrechnungssystem, durch das Rechnungen automatisiert ausgestellt werden, rundet das Programm ab.

 

appointmed Wien die Abrechnungsoftware

 

Vor allem auf die Sicherheit legen die Gründer von appointmed größten Wert. Verantwortlich dafür ist CTO Bernhard Keprt, der zuvor in der Österreichischen Nationalbank für die Programmierung diverser High-Security-Anwendungen zuständig war. In Puncto Sicherheit bringen die Mitarbeiter also jede Menge Know-how für die sensible Gesundheitsbranche mit.

Nach der Entwicklungsphase wurde das Unternehmen schließlich im Januar 2016 gegründet. Mittlerweile wird die Anwendung, die für eine monatliche Pauschale von 69 Euro als sogenannte „Software-as-a-Service“ angeboten wird, genutzt.

 

appointmed Wien sehr günstig

 

Ein sehr guter Deal ist dem neunköpfigen appointmed-Team übrigens kürzlich gelungen: Ein Non-Profit-Unternehmen aus Österreich, das Gesundheitszentren auf der ganzen Welt entwickelt, hat Kontakte in den Iran vermittelt, wo nunmehr zwei Gesundheitszentren durch appointmed ausgestattet werden. In Planung sind auf internationaler Ebene weitere Zentren in Thailand und Indien.

Finanziert wurde das Start-up, abgesehen von einer FFG-Förderung, aus eigenen Mitteln. Mehrere Investoren haben zwar bereits Angebote zum Einstieg gemacht, jedoch will appointmed damit noch abwarten, bis der Vertrieb global auf die Beine gestellt ist.

Kommentare sind geschlossen.